Mensot

Borussia Dortmund

News



14 Oktober 2009


 

Verliert Dortmund Zidan ?

Mohamed Zidan war schon bei vielen Bundesligaclubs. Zurzeit ist er bei Dortmund unter Vertrag. Auf einen Wechsel angesprochen sagt er das er sich nicht mehr vorstellen kann irgendwo innerhalb der Bundesliga zu wechseln. Für ihn kommt nur noch das Ausland in Frage. Vielleicht kommt ja der Tag, an dem ich etwas Neues probieren muss", so Zida. Jürgen Klopp möchte diese Zeit aber so weit wie möglich nach hinten verschieben.


Das Mensot Team 

Hinrunde ohne Hajnal



Jetzt ist es amtlich. Der BVB muss auf seinen Spielmacher mehrere Wochen verzichten. Gestern fuhr Hajnal nach Antwerpen und wurde noch einmal richtig Untersucht. Es kam genau das heraus was Dr. Markus Braun auch diagnostisiert hat. Ein Bandabriss im linken Sprunggelenk. Er muss also Operiert werden. Die OP findet am Donnerstag in Belgien statt. Der Ex - Schalker Marc Wilmots sagte, dass wir Tamas wohl nicht mehr in der Hinrunde sehen werden und das er sich konzetrieren soll wieder fit zu werden um gut in die Vorbeiretung für die Rückrunde zu kommen. 


Das Mensot Team

13 Oktober 2009




Tamas Hajnal verletzt

 

Eine schlechte Naricht für den BVB. Der Offensiv-Mittefeldspieler Tamas Hajnal zog sich warhscheinlich schon im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach, dass der BVB mit 1:0 gewonnen hat, einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Er wurde am Montagabend vom Mannschaftsarzt Markus Braun untersucht. Hajnal kann sich entscheiden ob er sich konservativ oder operativ behandeln lassen will.

 

Das Mensot Team


Gute-Laune-Bär wird wild



So kennen ihn nur die wenigsten. Jürgen Klopp wird von den meisten Bundesliga Fans als synpathisch und nett beschrieben doch diesen Eindruck lässt diese Saison  nicht zu. Nach so einen schlechten Bundesligastart mit nur zwei Siegen aus acht Spielen gibt es für die Spieler des BVB kaum noch was zu lachen.BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (50) erklärt: „Jürgen ist so, wie ein guter Trainer sein muss – unberechenbar! Den einen oder anderen Ausbruch hat er ja schon gehabt. Da mussten schon einige in Deckung gehen!“ In den Mannschaftssitzungen wird er so laut das die Wände beben geben einige Spieler zu. Er spricht jeden Fehler an gestikulierend laut brüllend und nennt auch einzelne Namen. Altmeister Udo Lattek (72): „Er ist nicht der Gute-Laune-Bär, der reinkommt, die Zähnchen geputzt und den Mund weit offen hat. Der haut schon mal richtig dazwischen.“ Mal schaun wann Jürgen Klopp wieder was zu lachen hat.


Das Mensot Team


12 Oktober 2009



Jürgen Klopp über Damien Le Tallec


Damien Le Tallec kam diesen Sommer zum BVB. Der 18- Jährige benötigte doch noch Zeit um sich an sein neues Umfeld zu gewöhnen. Doch nun ist er zu einer echten Alternative geworden. Trainer Klopp sgt das er näher an die 1 Mannschaft gerückt ist dies sah anfangs ganz anders aus. Desweiteren sagt er das man den Jungen seine Qualität ansieht.

Trainer Jürgen Klopp hat den jungen Franzosen gesagt das er sich stests bemüht habe dies ist nicht wirklich überzeugend dennoch kann der Junge zufrieden sein. Der Trainer sagt auch das er positiv aufgefallen ist. Wenn das mal kein schlechtes Zeugnis ist.

Der junge Franzose der im August ablösefrei kam hat sich nach den schweren anfangs Wochen akklimatisiert. Er hat sicham täglichen training aber auch an die Pflichtspiele gwöhnt. In der zweiten Mannschaft des BVB geht seine Formkurve steil nach oben.

Doch Klopp warn zugleich zu höhe erwartungen an den Jungen zu richten. Jungprofis müssen erst einmal dauerhaft das Niveau halten. Es sein üblich das die Formkurve auch mal nach unten zeigt. Klopp wirbt  in Umfeld um geduldt er selber gehe die sache sehr entspannt an.


Das Mensot-Team

[ Besucher-Statistiken *beta* ]