Mensot

Eintracht Frankfurt

News


17 Oktober 2009



Glück für Korkmatz


Glück für Korkmatz der Mittellfeldakteur der Eintracht hatte am Freitagnachmittag einen Verkersunfall. Als er auf dem Weg zum Abschlusstraining zu der Partie gegen Hannover 96 am kommenden Sammstag (15.30 Uhr ) des Bundesligisten war, rutschte er bei nässe in die Leitplanke. Sein Auto war schwer beschädigt doch ihm war nichts passiert und er konnte am Abschlusstrainig teilnehmen.


Das Mensot Team

15 Oktober 2009



Einracht Frankfurt muss ohne Amanitidis auskommen

Der Grieche der voreitig von der Nationalmannschaft zurückgereist war hat schmerzen an seinen operierten Knie. Im Heimspiel gegen Hannover wird er nicht dabei sein. Der Vereinsarzt Dr. Seeger untersuchte den Griechen. Die Verletzung hatte er sich beim Lettlandspiel zugezogen. Die Sorgen von Trainer Skibbe wachsen. Gegen Hannover fallen bereits vier wichtige Spieler aus (Russ, Schwegler, Teber, Vasoski). Amanatidis wäre der nächste. Dabei ruhen viele Hoffnungen auf dem Torjäger. In der letzten Saison fehlte Amanatidis sechs Monate wegen des Knorpelschadens. „Jetzt ist es wohl nur eine minimale Entzündung im Knie“, so Skibbe, „trotzdem unerfreulich.“ Noch ein Problem-Star: Defensiv-Spieler Patrick Ochs (Zerrung im Po), der gestern wieder mittrainieren sollte, verschob seine Rückkehr. Skibbe: „Aber er fühlt sich schon viel besser.“ Heute der nächste Versuch. Bleibt abzuwarten wann Frankfurt wieder mit all seinen Spielern planen kann.


Das Mensot Team


Oka Nikolov gegen Hannover 96 wieder im Tor


Eintracht Frankfurt hat Oka Nikolov wieder. Der Torhüter meldete sich nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder fit. Der Torhüter will gegen Hannover wieder ins Tor. Während seiner Verletzung hat Ralf Fährmann das Tor gehütet. Der 35-Jährige kehrt beim Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag ins Eintracht-Tor zurück und erhält damit vorerst den Vorzug vor Ralf Fährmann, der nach einem auskurierten Handgelenksbruch ebenfalls wieder zur Verfügung steht. "Oka wird spielen. Aber ich betone, dass wir einen offenen Konkurrenzkampf haben. Ich hoffe, dass Ralf schnell eine ernsthafte Alternative zu Oka wird. Schließlich haben wir ihn geholt, damit er bei uns die Nummer eins wird", sagte Frankfurts Trainer Michael Skibbe, der nach acht Pflichtspielen ohne Niederlage zu Beginn der Saison zuletzt zwei Bundesliga-Pleiten gegen den VfB Stuttgart (0:3) und bei Schalke 04 (0:2) einstecken musste. Wir dürfen gespannt sein wer nächste Woche im Tor steht.

 

Das Mensot Team

12 Oktober 2009



Skibbe wünscht sich Verstärkungen


Der Trainer der Eintracht wünscht sich zur Winterpause neue Spieler. Damit möchte er die zuletzt aufgetretenen schwachpunkte in der Mannschaft beheben. Nach den zuletzt schwachen Ergebnissen hat sich Skibbe für Neuverpflichtungen stark gemacht. Eine Verbesserung sei nur möglich, "wenn wir unsere Spieler weiterentwickeln und gute neue Spieler hinzugewinnen", sagte Skibbe im Interview mit der "Frankfurter Rundschau": "Da, wo wir Schwachpunkte sehen, müssen wir Umbesetzungen vornehmen." Nach dem guten Saisonstart ist die Eintracht abgeruscht trozdem verteidigt Skibbe die Spieler.  "Wenn man bedenkt, dass diese Platzierung das beste Ergebnis der vergangenen zehn Jahre war, dann ist das für die Eintracht Spitze und nicht Mittelmaß", sagte der 44-Jährige. Zu seinen brasilianischen Spielmacher Caio meinte Skibbe: "Es ist auf jeden Fall ein Missverhältnis zwischen Erwartungshaltung, die wir alle haben, und Leistungsfähigkeit, die er im Moment zeigt. Man muss mit ihm unglaublich viel Geduld haben." Wir dürfen gespannt sein wo die Eintracht am Ende landet.


Das Mensot Team


[ Besucher-Statistiken *beta* ]